Winter - Höchenschwand: Höchenschwander Schneeschuhtrail - kleine Runde -

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Die kleine Runde des Schneeschuhtrails hat 5,4 Kilometern Länge.  Überwiegend ist die Strecke freiliegend und bietet schöne Aussichten auf die Schweizer Alpen. Kurze Abschnitte führen auch durch Wälder.

 

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Wanderparkplatz Kreuzstein

Zielpunkt der Tour:

Wanderparkplatz Kreuzstein

Beschreibung

Einkehrmöglichkeiten sind am Schneeschuhtrail vorhanden (bei der Abkürzung ist zu beachten, dass der Gasthof Adler in Amrigschwand erst ab 17 Uhr geöffnet hat).

Die Schneeschuhtour ist auf dem kompletten Weg ausgeschildert. Die pink-farbenen Schneeschuhschilder zeigen den Weg an, der abwechslungsreich zwischen Wiesen, Wäldern und Feldern vom Parkplatz Kreuzstein im Bogen nach Strittberg führen und von dort aus über Amrigschwand zum Ausgangspunkt zurück reicht. Auf dem Weg kann man bei etwas Geduld und einem guten Gespür sogar eventuell Wildtiere sehen oder zumindest deren Spuren im Schnee. Die verkürzte Tour hat 5,4 km. Auf dem Weg sind zwei Gasthöfe.

Der Adler in Strittberg (Ruhetag: Montag) und der Adler in Amrigschwand (geöffnet ab 17:00 Uhr).

Falls Sie selbst keine Schneeschuhe haben, können diese auch in der Tourist Information in Höchenschwand ausgeliehen werden. Eine Reservierung wird dabei empfohlen: 07672 48 18 0.

Wegbeschreibung

Der Weg verläuft frei auf dem Feld neben der Kreisstraße, welche von Höchenschwand (Parkplatz Kreuzstein) aus nach Strittberg führt. Nach einigen Hundert Metern überquert der Schneeschuhwanderweg die Kreisstraße und führt weiter am Waldrand entlang bis in die "Gründle". Dort folgt man der Abkürzung des Komplettweges nach rechts (verkürzt die Tour um etwa 3 km, ebenfalls ausgeschildert). Sie erreichen nach kurzer Strecke geradeaus den Ortsteil Strittberg. Dort können Sie eine kurze Rast im "Adler" machen. Von dort aus führt der Weg rechts am Orts- und Waldrand entlang über die sogenannte "Steinrutsche". Sobald man auf ein anderes Wäldchen vor sich trifft, geht der Weg links Richtung Amrigschwand und dann gleich rechts wieder in Richtung Höchenschwand-Attlisberg. Hier genießt man eine herrliche Aussicht auf das Alpenpanorama. von dort aus führt der Weg in einem kleinen Bogen ca. 1,5 km zurück zum Ausgangpunkt am Parkplatz Kreuzstein.

Ausrüstung

Schneeschuhe sind notwendig. Ausleihmöglichkeit bei der Tourist Information Höchenschwand, eine telefonische Reservierung wird empfohlen: 07672 48 18 0.

Tipp des Autors

Stärken Sie sich in einer der verschiedenen Einkehrmöglichkeiten welche die Tour zu bieten hat.

Sicherheitshinweise

Festes Schuhwerk und wetterabhängige Kleidung

Anfahrt

Anfahrt über B 500, Ausfahrt Höchenschwand Ortsmitte Richtung Strittberg. Der Wanderparkplatz Kreuzstein liegt direkt an der Landstraße nach Strittberg von Höchenschwand kommend.

Parken

Am Parkplatz Kreuzstein (Startpunkt) sind genügend Parkplätze vorhanden. Sollte der Parkplatz wider Erwarten voll sein, gibt es weitere Parkmöglichkeiten am neuen Friedhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem öffentlichen Bus erreichen Sie Höchenschwand mit der Linie 7322 Haltestelle Höchenschwand Süd. Von dort aus erreichen Sie den Parkplatz Kreuzstein zu Fuß innerhalb von ca. 10 Minuten.

Fahrplanauskunft: www.bahn.de oder www.efa-bw.de

Höhenprofil:
Schwierigkeit leicht
Länge5,39 km
Aufstieg 95 m
Abstieg 95 m
Dauer 1,32 h
Niedrigster Punkt900 m
Höchster Punkt976 m
Startpunkt der Tour:

Wanderparkplatz Kreuzstein

Zielpunkt der Tour:

Wanderparkplatz Kreuzstein

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Hier können Sie die Übersichtskarte zur Strecke auch als Infoblatt downloaden:

http://www.ferien-suedschwarzwald.de/Entdecken/Ferien-aktiv/Naturgenuss-im-Winter/Winterwandern/Schneeschuhwandern-in-Hoechenschwand-im-Suedschwarzwald

Eine Karte mit den Winterangeboten der Region können Sie kostenpflichtig im Online-Shop bestellen.

Mehr Informationen zur Region » www.ferien-suedschwarzwald.de

Diese Tour wird präsentiert von:
Ferienwelt Südschwarzwald
Autor

Sebastian Stiegeler