Ab Juli 2017: Neues Wanderabenteuer Albsteig Schwarzwald

Mit dem "Albsteig Schwarzwald" entsteht ein neuer toller Fernwanderweg von der Mündung bis zu den Quellen der Alb.

Zur Tourenbeschreibung kommen Sie am Ende dieser Seite oder mit diesem » Link zur Tour Albsteig Schwarzwald

Der Albsteig Schwarzwald wird vorgestellt

Die Realisierung des Konzeptes für den Wanderweg von der Albmündung in den Rhein bei Albbruck bis zu den Quellen der Bernauer und der Menzenschwander Alb am Herzogenhorn bzw. am Feldberg gehr zielstrebig ihrem Abschluss entgegen. Bereits im Herbst 2016 wurde mit den Wegebaumaßnahmen begonnen. Im Frühjahr 2017 wurden sie fortgesetzt und werden bald abgeschlossen werden. Die Federführung liegt beim Landratsamt Waldshut, Amt für Wirtschaftsförderung, Abt. Tourismus und der Stadt St. Blasien. Die öffentliche Einweihung des Wanderweges mit den Projektbeteiligten findet am 18. Juli 2017 in Albbruck statt.
» Zur Eröffnungsveranstaltung.

Albsteig-Tag am Sonntag, 23. Juli:
Am 23. Juli sind die Bevölkerung und die Gäste der Region zum Albsteig-Tag eingeladen. Zentrum der Veranstaltung wird die Dom-Stadt St. Blasien sein. Geführte Wanderungen von verschiedenen Ausgangspunkten fürhren dorthin. Nachfolgend eine vorläufige Programm-Info zum Albsteig-Tag zum Download.
» Programm-Info Albsteig-Tag

Der Albsteig Schwarzwald auf Facebook:
Schon jetzt kann man sich Lust auf diese Wandertour holen, der Albsteig Schwarzwald hat bereits "seine" Facebook-Seite.
» Zum Albsteig Schwarzwald auf Facebook

Der neue Erlebnis-Wanderweg Albsteig Schwarzwald

Die Alb enstspringt als Bernauer Alb und Menzenschwander Alb am Herzogenhorn bzw. am Feldberg. Die Quellflüsschen vereinen sich beim Glashof nordwestlich von St. Blasien und fließen durch St. Blasien, direkt vorbei am Blasius-Dom mit seiner markanten Kuppel, die die drittgrößte Kirchenkuppel nördlich der Alpen sein soll. Durch das wildromantische Albtal sucht sich die Alb ihren Weg zum Rhein.

Der Wanderweg hat eine Länge von etwa 75 Kilometern, überwindet rund 2.500 Höhenmeter und kommt seiner Namensgeberin auf  langen Strecken in  Ufernähe entgegen, windet sich aber auch hinauf auf die Höhen beidseits der Alb und bietet dabei viele Möglichkeiten, die vielfältige Landschaft und ihre Besonderheiten zu entdecken und zu erleben, wobei auch immer wieder das Thema Wasser eine Rolle spielt. Die Strecke kann als sportliche Variante in drei oder als klassische Tour in fünf Etappen bewältigt werden. Parkmöglichkeiten für die Dauer der Tour gibt es in Albbruck. Die "offizielle" Wanderrichtung ist von der Mündung zur Quelle, natürlich kann die Tour auch in umgekehrter Richtung gelaufen werden.

Von Albbruck (340 müM) über Schachen und Tiefenstein, vorbei an Görwihl und Burg verläuft der Weg unterhalb von Wilfingen und vorbei am Albstrudel Teufelsküche nach Niedermühle und weiter nach Immeneich. Hier verlässt er den Uferbereich und steigt über die Happinger Halde hinauf nach Dachsberg-Wolpadingen. Über den 946 m hohen Dachsberg wird der Ortsrand von Wittenschwand erreicht. Nun geht es hinab über den Schmugglerpfad und den Bildsteinfelsen (grandiose Aussicht) wieder ins Albtal. Der Albstausee bei St. Blasien wird fast umrundet bevor auf der anderen Seite der Steigwald unterhalb von Höchenschwand durchwandert wird, um hinauf nach Häusern zu gelangen. Über den Windbergwasserfall geht es zurück ans östliche Albufer und nach St. Blasien. Hier geben sich Albsteig Schwarzwald und Schluchtensteig Schwarzwald ein kurzes Stell-Dich-ein. Beim Glashof teilt sich der Weg und führt einerseits durch Bernau, vorbei am Spießhon über das Herzogenhorn (1415 müM) und andererseits durch Menzenschwand vorbei an den markanten Wasserfällen zum Feldberg.

Wer sich das jeweils gegenüberliegende Tal, also Bernau oder Menzenschwand nicht entgehen lassen will, kann nach Erklimmen des Feldbergs die Tour auf der anderen Seite zurück nach St. Blasien vollenden.

Hier finden Sie die Übersichtskarte zum Albsteig Schwarzwald zum Download (12,85 MB!):

In die Vorschläge zur Rückführung (ÖPNV und/oder vorhandene Wanderwege) wird der ebenfalls im Entstehen befindliche Wolfssteig eingebunden sein.
» Info Wolfswege Schwarzwald mit Wolfssteig

Weitere Informationen

Zur Zeit werden die Infotafeln, die Albsteig-Einstiegsportale, die Albsteig-Website und verschiedene Printprodukte entwickelt und erstellt, die Ihnen, wenn es denn endlich so weit ist, viel Interessantes und Wissenswertes über den Albsteig Schwarzwald und die damit verknüpften Angebote vermitteln werden. Auch die Zertifizierung als Qualitätswanderweg ist in Vorbereitung. Die aktuellsten Infos finden Sie immer auf der Albsteig-Facebook-Seite.

» Zum Albsteig Schwarzwald auf Facebook

» Badische Zeitung vom 27. Jan. 2016 zum Albsteig

» Info des Landratsamtes

Auf der Karte ist die Mündung der Alb in den Rhein markiert. Der Wanderweg wird am Bahnhof Albbruck starten.

Meldung eingestellt am 26. Oktober 2016 (ch.), aktualisiert 14. Dezember 2016 (ch.), aktualisiert 20. Mai 2017 (ch.).

Tour Kategorie 

Albsteig Schwarzwald - Albbruck bis zum Feldberg-Pass Eröffnung Juli 2017!

Mit dem "Albsteig Schwarzwald" entsteht bis im Juli 2017 ein neuer Fernwanderweg, der entlang der Alb entgegen seiner Flußrichtung von Albbruck am Hochrhein bis zu seinen Quellen am Feldberg-Pass führt. Der Weg hat eine Länge von 83 Kilometern, überwindet rund 2.700 Höhenmeter und garantiert neben dem wildromantischen Wassererlebnis immer wieder wundervolle Einblicke in die abwechslungsreiche Albtal-Landschaft.

  • Schwierigkeit
    schwer
  • Länge
    83 km
  • Dauer
    26,6 h
  • Aufstieg
    2722 m
  • Abstieg
    2224 m