Familienradweg Südschwarzwald

Kondition 
Technik 
Landschaft 

Der 4-Sterne-Radweg durch den Südschwarzwald ist durch sein Relief besonders gut geeignet für Familienradler. Genießt die abwechslungsreiche Landschaft und erlebt den Schwarzwald ganz gelassen von zwei Rädern aus.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Hinterzarten

Zielpunkt der Tour:

Hinterzarten

Beschreibung

Auf zwei Rädern durch den Schwarzwald ist nicht nur für trainierte Rennradfahrer oder Mountainbiker ein Genuss, sondern auch für Familien. Auf ausgewählten Radwegen, wie dem Nagoldtal-Radweg, verbringen Sie egal ob mit Kinderanhänger oder selbstfahrenden Kindern einen tollen Urlaub auf dem Fahrrad.

Der Südschwarzwald-Radweg erfüllt alle wichtigen Voraussetzungen, die zu einer entspannten Radreise für Eltern und einem erlebnisreichen Urlaub für Kinder dazugehören: geringe Steigungen, eine verkehrsarme Streckenführung, gute fahrradfreundliche ÖPNV-Anbindung, sehr gute Beschilderung des Radweges und zahlreiche Erlebnis- und Spielgelegenheiten sowie Bademöglichkeiten entlang des Streckenrands.

Die rund 240 km des Südschwarzwald-Radweges wurden vom ADFC mit 4 Sternen als Qualitätsroute ausgewiesen. Die gute Gesamtbewertung spricht für die hohe Qualität des Radweges und garantiert besonders für Familien eine sichere und entspannte Radreise. Von Titisee-Neustadt bis Bonndorf verläuft der Südschwarzwald-Radweg zudem auf einer ehemaligen Bahntrasse und ist für Familien besonders entspannt zu fahren.

Wegbeschreibung

Das erste Highlight der Tour ist sicherlich die Fahrt mit der Höllentalbahn von Freiburg bzw. Himmelreich hinauf nach Hinterzarten auf die Hochebene des Südschwarzwaldes.

1. Etappe: Hinterzarten -> Bonndorf (ca. 38 km)

Von Hinterzarten aus kann die Tour bergabwärts beginnen. Bereits nach knapp 10 km kommt ihr an den Titisee, dessen Entstehung von verschiedenen Sagen geprägt ist (siehe "Die Sage von der Entstehung des Titisees"). Im Stadtteil Titisee können sich die Kleinen im Strandbad oder im Kurpark austoben. Für die Größeren gibt es auch die Möglichkeit sich mit der Trendsportart Stand-Up-Paddling über den See zu bewegen.

Ganz in der Nähe ist auch das Erlebnisbad Badeparadies mit dem GALAXY SCHWARZWALD, einer der modernsten und größten Rutschenanlage in Europa. Wenn euch das Element Luft besser gefällt als Wasser, besucht den Kletterwald Action Forest.

Weiter geht es in den Stadtteil Neustadt, dessen Kurgarten unter anderem mit einer Minigolfanlage ausgestattet ist. Auf dem Weg Richtung Ortsausgang wartet hinter dem Naturfreundehaus noch eine actiongeladene Attraktion: Zorbing. In einer transparenten Riesenkugel könnt ihr euch den Berg herunterstürzen!

Mit einer Menge Adrenalin geladen geht es nun parallel zur Gutach weiter nach Lenzkirch und ihr passiert den Spielplatz im Kurpark Lenzkirch. Weiter geht es nach Holzschlag, wo ein neu gestalteter Bienenlehrpfad mit vielen Lern- und Spielmöglichkeiten auf euch wartet.

Weiter führt euch der Weg durch einen sehr waldigen Abschnitt an dessen Ende euch ein schöner Rast- und Pausenplatz kurz vor Bonndorf erwartet. Beim durchfahren von Bonndorf bieten sich euch weitere Möglichkeiten eure Radtour kurz auszusetzen: unter anderem ein Wildgehege, der Spielplatz Löwenwiese oder das Bonndorfer Freibad. Rund 38 Kilometer habt ihr bis hierher schon geschafft.

2. Etappe: Bonndorf -> Waldshut-Tiengen (ca. 50 km)

Von Bonndorf aus rollt ihr fast nur bergab bis ihr nach rund 13 km auf die Museumsmühle im Weiler trefft. Achtung: bei Lausheim geht es teils recht steil auf der Straße bergab - Kinder sollten gut bremsen können und nicht alleine voraus fahren. Die Museumsmühle im Weiler ist die älteste, in großen Teilen noch vollständige Mühle in Deutschland, bitte beachtet jedoch die Öffnungszeiten. Nur ein paar Kilometer entfernt erwartet euch die Talstation der Sauschwänzlebahn, die ihr beim richtigen Timing bei der Ausfahrt beobachten könnt.

Bei der Weiterfahrt entlang dem Fluss Wutach fahrt ihr parallel zur deutsch-schweizerischen Grenze, die teilweise durch den Fluss markiert ist. Genießt die schöne Natur und nutzt kleine Pausen für Wald- und Flussabenteuer. Danach führt euch der Radweg durch Stühlingen hindurch und nach Eggingen, wo ein Naturbadesee zu einer Erfrischungspause einlädt.

Es geht immer weiter am Fluss entlang bis nach Lauchringen. Beim Erlebnis-Freibad befindet sich zudem ein Abenteuerspielplatz mit Picknickplätzen. Wenn es einmal genug frische Luft für den Tag sein sollte, bietet der Berolino-Kinderpark mit viel Indoor-Action wie Spiralrutschen, Bällebad oder Kletterlabyrinth eine willkommene Abwechslung.

Ab Lauchringen habt ihr auch wieder eine ständige Bahnanbindung parallel zum Südschwarzwald-Radweg.

Von Lauchringen ist es ein Katzensprung nach Waldshut-Tiengen. Hier fließt die Wutach in den Rhein, der euch ab sofort weite Teile der Radtour begleiten wird. In Waldshut könnt ihr ins Freibad gehen, Minigolf spielen, euch das Wildgehege anschauen oder eine Runde auf der Kartbahn drehen.

3. Etappe: Waldshut-Tiengen -> Rheinfelden (ca. 47 km)

Von Waldshut-Tiengen bis Albbruck (rund 18  km) wechselt der Radweg immer wieder die Uferseite, verläuft auf Rheininseln und führt bis zum Rheinspitz mit Bademöglichkeit im Rhein. Entlang des Rheins verläuft die Tour verstärkt durch besiedeltes Gebiet. Nach rund 21 km habt ihr die Möglichkeit einen Abstecher zur Hochrhein-Straußenfarm Ebner, einem "Lernort Bauernhof", zu machen und dort die Unterschiede zwischen einem Strauß zum heimischen Huhn entdecken.

Durch Felder geht es dann weiter nach Laufenburg, wo ihr auf dem Spielplatz am Andelsbach verschnaufen könnt oder euch der Weg weiter nach Murg bringt, wo das MuRheNa Naturerlebnisbad auf euch wartet oder ihr auf eine Hochrhein Kanutour gehen könnt.

Weiter führt euch die Tour an Bad Säckingen vorbei bis nach Rheinfelden.

4. Etappe: Rheinfelden -> Weil am Rhein (ca. 30 km)

Über die alte Rheinbrücke führt euch der Weg vorbei am St.-Anna-Loch in die Schweiz. Hier habt ihr die Hälfte des Südschwarzwald-Radweges geschafft!!

Ihr fahrt weiter auf der linken Rheinseite und könnt in Kaiseraugst an der Römerstadt Augusta Raurica mit der ganzen Familie eine Zeitreise in die Antike machen. Euch erwarten spannende Geschichten und Erzählungen zu dem Leben der Römer hier vor Ort und lernt spielerisch Wissenswertes über die Antike und die archäologischen Funde.

Weiter führt euch der Weg durch Pratteln mit der Wasserwelt aquabasilea nach Basel. An der Mündung der Birs in den Rhein befindet sich ein bei den Einwohner beliebter Park, der mit viel Grün eine gute Gelegenheit für eine Pause beitet. Am Rheinufer entlang nähert ihr euch dem Stadtzentrum. Am Münster steht der Pisoni-Brunnen für euch bereit, damit ihr euch ein wenig erfrischen könnt, während Mama oder Papa sich das Basler Münster von innen anschauen.

Weiter geht es durch die Stadt hindurch, dann ein Stückchen durch Frankreich, bis euch die Dreiländerbrücke wieder zurück nach Deutschland bringt. Direkt auf der anderen Seite der Brücke findet ihr den Spielplatz im Rheinpark, der für eine Spielpause genutzt werden kann.

Wer einen kleinen Umweg in Kauf nehmen möchte, kann noch in das Dreiländerbad Laguna oder zum Vitra Slide Tower fahren und den ungewöhnlichen Abgang der kunstvollen Aussichtsplattform nutzen.

5. Etappe: Weil am Rhein -> Heitersheim (ca. 43 km)

Zwischen Weil am Rhein und Kleinkems wurden zwei schöne Picknickplätze angelegt, an denen ihr problemlos Rast machen könnt. Der Radweg führt euch immer weiter am Rhein entlang bis nach Bad Bellingen. Der Kurpark von Bad Bellignen lockt mit Spielplatz, Hochseilgarten und Barfußpark zu einer Fahrradpause. Kurz hinter Bad Bellingen biegt der Radweg nach Steinenstadt ab und führt weg vom Rhein ins Hinterland.

Ab Neuenburg am Rhein könnt ihr auch auf ein anderes Transportmittel umsteigen und zur Abwechslung eine Kanutour auf dem Altrhein machen. Alternativ könnt ihr im Dreiländereck Ferienpark der Naturisten Zeit verbringen und Spaß haben. Danach geht es mit dem Fahrrad weiter durch das Hinterland bis nach Heitersheim, wo eine weitere antike Attraktion auf euch wartet, das Römermuseum Villa urbana.

6. Etappe: Heitersheim -> Kirchzarten (ca. 35 km)

Der Radweg geht von Feldern gesäumt weiter bis nach Bad Krozingen, wo ihr euch im aquarado Freizeitbad erfrischen könnt, bevor euch der Weg weiter nach Freiburg im Breisgau führt.

Die Schwarzwaldmetropole sorgt für viel Vergnügen, wenn der Nachwuchs die kleinen Bächleboote durch die berühmten Bächle der Stadt navigiert und Mama und Papa hinterherschlendern. Nach der Rundtour durch die Altstadt könnt ihr die letzten 10 Kilometer bis nach Kirchzarten angehen.

Um wieder zurück zum Ausgangspunkt in Hinterzarten zu kommen, empfehlen wir euch den Umstieg in die Bahn zu nutzen.

 

Folgende Orte durchfahrt ihr in dieser Reihenfolge: Hinterzarten (Bhf) - Titisee-Neustadt (Bhf) - Lenzkirch - Bonndorf - Wutach - Stühlingen - Eggingen - Wutöschingen - Lauchringen (Bhf) - Waldshut-Tiengen (Bhf) - Dogern (Bhf) - Albbruck (Bhf) - Laufenburg (Bhf) - Murg (Bhf) - Bad Säckingen (Bhf) - Schwörstadt (Bhf) - Rheinfelden (Bhf) - Basel (Bhf) - Weil am Rhein (Bhf) - Efringen-Kirchen (Bhf) - Bad Bellingen (Bhf) - Steinenstadt - Neuenburg (Bhf) - Heitersheim (Bhf) - Bad Krozingen (Bhf) - Ehrenkirchen - Pfaffenweiler - Ebringen (Bhf) - Freiburg (Bhf) - Kirchzarten (Bhf) - Hinterzarten (Bhf)

Wegbeschaffenheit: Der Radweg verläuft mehrheitlich auf ruhigen Landstrassen und verkehrsfreien Radwegen. Einige unbefestigte Streckenabschnitte sind sehr gut ausgebaut.

Tipp des Autors

Der Südschwarzwald-Radweg ist aufgrund seiner Gesamtlänge und dem Streckenteil von Neustadt bis Lauchringen ohne paralleler Bahntrasse und teilweise steileren Abfahrten nur für geübte selbstfahrende Kinder mit Fahrerfahrung geeignet.

Sicherheitshinweise

Die Streckenführung verläuft mehrheitlich auf verkehrsfreien Radwegen oder ruhigen Landstraßen, es müssen aber auch immer wieder kurze Abschnitte auf Straßen mit mäßigem Verkehrsaufkommen überbrückt werden.

Anfahrt

Der Einstieg in den Rundweg ist überall möglich.

Diese Beschreibung geht von Hinterzarten als Ein- und Ausstieg aus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Höllentalbahn überwindet die größten Steigungen der Strecke. Lediglich zwischen Neustadt und Lauchringen (ca. 70 km) gibt es keine garantiert fahrradfreundliche ÖPNV-Anbindung. Ab Lauchringen verlaufen die Hochrheinbahn und Rheintalbahn parallel zum Südschwarzwald-Radweg.

Beachtet hierzu bitte auch das Angebot der KONUS-Gästekarte, mit der kostenfreie Nutzung des ÖPNV für Schwarzwaldurlauber ermöglicht wird.

 

Achtung: Aktuelle Bedingung: Schienenersatzverkehr Höllentalbahn (März bis vrstl. November 2018)

Aufgrund der geplanten Bauarbeiten im Projekt "Breisgau-S-Bahn 2020" wird es ab März 2018 auf der Bahnstrecke Freiburg-Titisee-Neustadt zu Streckensperrungen und Schienenersatzverkehr (SEV) kommen. Achtung: Im SEV ist keine Fahrradmitnahme möglich. Alternative Transportunternehmen finden Sie hier: https://www.schwarzwald-tourismus.info/entdecken/Rad-und-MTB/Tourenrad-Genussrad/Wenn-mehrere-Tage-Zeit-sind/Suedschwarzwald-Radweg/Schienenersatzverkehr-ohne-Fahrradtransport-entlang-der-Hoellentalbahn

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge268,78 km
Aufstieg 1326 m
Abstieg 1327 m
Dauer 32,00 h
Niedrigster Punkt214 m
Höchster Punkt1197 m
Startpunkt der Tour:

Hinterzarten

Zielpunkt der Tour:

Hinterzarten

Eigenschaften:

Rundtour familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Noch mehr Infos rund um eure Familienferien im Schwarzwald findet ihr hier.

Diese Tour wird präsentiert von:
Schwarzwald Tourismus GmbH