RouteWT 15 - Rheinlandschaft RadRundWeg

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Von Waldshut über Dogern bis an den Rheinspitz in Albbruck. Über die Schweiz durch Schwaderloch, Bernau, Full, und Koblenz wieder zurück nach Waldshut

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Bahnhof Waldshut

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof Waldshut

Beschreibung

Startpunkt dieser Rundtour ist Waldshut. Ebene Strecken, kaum Steigung und der ständige Blick auf den Rhein von deutscher und Schweizer Seite machen den Reiz dieser Tour aus. Die Radfahrer können die schöne Altstadt in Waldshut und die einzigartige Natur am Rhein genießen. Auf dieser Radrundtour bietet sich am westlichen Ende der Tour die Möglichkeit für einen kurzen Abstecher zum Rheinspitz in Albbruck. Hier finden Sonnenanbeter ein wahres Paradies, das seinen Reiz bis heute nicht verloren hat und echtes Feriengefühl aufkommen lässt. Die Radrundour ist gut für Kinder geeignet.

Im Landkreis Waldshut gibt es 16 ausgeschilderte Rundradtouren. Alle RouteWT Touren sind mit einer eigenen Tourenplakette (oranges Quadrat) durchängig markiert. Alle Strecken werden ausfürhlich auf Outdooractive beschrieben. Sportler als auch Familien mit Kindern finden garantiert eine passende Route.

Eine komplette Übersicht aller Radrundtouren im Landkreis Waldshut finden Sie hier!

Gute und sichere Fahrt!

 

Wegbeschreibung

Die Radrundroute beginnt am Bahnhof in Waldshut. Bevor der Weg zum Rheinufer hinunterführt, macht und das prächtige Stadttor von Waldshut auf einen Blick in die mittelalterlich geprägte Kaiserstraße neugierig. Dann aber geht es mit leicht angezogenen Bremsen bergab zum Rhein. An der Schiffsanlegestelle wartet das Ausflugs- und Fährgastschiff Waldshut-Tiengen auf Grenzgänger.

Mit wenig Kraftaufwand rollt das Rad zunächst auf dem ungeteerten Rheinuferweg flussabwärts. Ab Höhe Bootshaus mit Anlegestelle geht's dann auf geteertem Weg weiter entlang der B34. Kurz vor dem Ortseingang Liedermatte verlassen wir die B34 und durchqueren auf dem Auweg das anliegende Gewerbegebiet. Danach wird die Gegend mit Wiesen, Bachlauf und Obstbäumen wieder ländlich. Bevor wir den Übergang über Werkskanal und Rhein erreichen, bietet sich die Möglichkeit für einen Abstecher nach Dogern.

Wer zügig den Rundweg weiterverfolgt und den Werkskanal überquert, dem eröffnet sich ein weiter Blick auf den Fluss, die Kraftwerksanlage und das Aubecken. Hier besteht die erste Möglichkeit, über das Kraftwerk auf Schweizer Seite zu gelangen. Der Rundweg führt aber auf deutscher Seite weiter. Wir fahren auf der von Werkskanal und Rhein umrahmten Landzunge flussabwärts. Unser Weg führt am Aubecken, an Kiesinseln im Rhein und am Kiesenbacher Felsen vorbei zur Oberern und Unteren Auinsel. Wegen des selten und artenreichen Auwaldes steht dieses  Gebiet unter Naturschutz.

Nach kurzer Strecke durch schattigen Auwald führt der Radrundweg über einen schmalen Steg am Zollhaus vorbei und geht auf der Schweizer Seite des Rheins weiter. Wir radeln zunächst an mächtigen, efeubewachsenen Eichen und später am nationalen Schutzgebiet "Rossgarten" vorbei. Der Rossgarten ist Bestandteil des Auenschutzparks Aargau.

In Leibstadt, auf Höhe des Ortsteiles Bernau, kommen wir erneut am Stauwehr des Kraftwerks Albbruck-Dogern vorbei, dieses mal auf Schweizer Seite. Wer wissen will, wie ein Kernkraftwerk funktioniert, sollte das dortige Infozentrum aufsuchen. Nicht weniger abwechslungsreich und informativ ist ein Abstecher zur Festung Full-Reuenthal aus dem zweiten Weltkrieg. Nach dem Ortsteil Full zweigt der Radrundweg vom Rhein ab. Wer den Rhein entlang fährt, erreich die Anlegestelle der Fähre nach Waldshut. Radler, die ihre Tour hier beenden wollen, setzen über und haben bald den Bahnhof Waldshut erreichc. Nach Full rollt das Rad ohne große Anstrengung Ricktung Koblenz. Ab Bahnhof Felsenau haben wir sogar die Möglichkeit eines Abstechers zum Klingnauer Stausee, ein Lebensraum mit überregionaler Bedeutung für zahlreiche Bogelarten.

Unser Rundweg mündet nun in die stark frequentierte N7, welche die Aare überquert. Hier heisst es; Fahrradfahrer aufgepasst! Wer den starken Verkehr scheut, der schiebt sein Rad auf dem Fussweg auf der linken Seite der Brücke. Nach kurzer Fahrt durch Koblenz haben wir die Rheinbrücke mit dem Grenzübergang erreicht. Etwas Schwung braucht es noch für die letzten 30 Höhenmeter zurück zum Bahnhof Waldshut.

Ausrüstung

Gültiger Personalausweis nicht vergessen, da der Radweg auf deutscher, sowie auf schweizer Seite verläuft.

Führen Sie genügend Flüssigkeit mit sich.

Tipp des Autors

Machen Sie doch einen Abstecher an den Rheinspitz in Albbruck. Hier finden Sonnenanbeter ein wahres Paradies (Achtung starke Strömung am Rheinspitz).

 

Sicherheitshinweise

Nach dem Bahnhof Felsenau mündet der Rundweg in die stark befahrene N7, welche die Aare überquert. Familien, die mit Kindern unterwegs sind, wird hier geraten das Rad auf dem Fußweg auf der linken Seite der Brücke zu schieben.

Bedenken Sie bei einer Abkühlung, dass am Dreispitz in Albbruck eine starke Strömung herrscht.

Anfahrt

Mit dem Auto

Über die A5 Richtung Basel und A98 bis Autobahnende Rheinfelden, dann über die B 34 direkt nach Waldshut oder über die A81 von Stuttgart, Ausfahrt Singen über die B314 oder die B34 über Schaffhausen/CH nach Waldshut-Tiengen. Aus der Schweiz kommen Sie über den Grenzübergang Koblenz nach Waldshut-Tiengen.

Mit dem Reisebus

Reisebusse können im Stadtteil Waldshut bequem am Kornhaus ihre Gäste aus- und einsteigen lassen. Parkmöglichkeiten für Reisebusse bestehen auf dem Chilbiplatz. Wegbeschreibung zum Kornhaus: beim Bahnhof von der B 34 abbiegen. Nach ca. 200 m Haltestelle gegenüber der "VOLKSBANK".

Im Stadtteil Tiengen gibt es eine kurzzeitige Haltemöglichkeit am Parkplatz Sulzerring. Bitte folgen Sie dem Parkleitsystem.

Mit der Bahn

von Freiburg über Basel/Bad Bf. nach Waldshut

von Singen über Schaffhausen (CH) nach Waldshut

Parken

Parkhaus Kornhausplatz Waldshut

Mit 400 Parkplätzen in der Innenstadt am Oberen Tor

Öffnungszeiten: 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Gebühren:

  • je angefangene halbe Stunde: 0,50 €
  • von 19.00 Uhr bis 01.00 Uhr pauschal: 0,50 €
  • Höchstgebühr pro Tag: 5,00 €
  • Dauerparkmiete: brutto 60,85 €

Kontakt: Tel.: 07751 833-238

 

Parkhaus Viehmarktplatz Waldshut

Mit 600 Parkplätzen in der Innenstadt am Unteren Tor

Öffnungszeiten: 07:00 Uhr bis 01:00 Uhr

Gebühren:

  • je angefangene halbe Stunde: 0,50 €
  • Höchstgebühr pro Tag: 5,00 €
  • von 19:00 Uhr bis 01:00 Uhr pauschal: 0,50 €
  • Dauerparkmiete: brutto 68,78 €

Kontakt: Tel.: 07751 833-238

 

Schloßgarage Tiengen

Öffnungszeiten: 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Gebühren:

  • zwischen 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr je angefangene halbe Stunde: 0,50 Euro bzw. 1,00 Schweizer Franken
  • Höchstparkdauer: 2 Stunden
  • Sonntag und Feiertag: frei

Kontakt: Tel.: 07751 833-172

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug

Waldshut und Tiengen können Sie stündlich mit modernsten NEITEC - Zügen der Deutschen Bahn AG von Basel/Badischer Bahnhof oder von Singen erreichen, hier bestehen gute Anschlüsse zu den IC/ICE-Zügen. Darüberhinaus verkehren eine Vielzahl an Regional- und S-Bahnen im Halb- und Stundentakt von und nach Basel, Winterthur und Baden/Zürich. Zwischen Waldshut und Tiengen und umgekehrt fahren die Züge im Halbstundentakt.

Mit dem Bus

Der Waldshuter Tarif Verbund bietet zahlreiche lokale Bus- und Zugverbindungen am Hochrhein und in den Schwarzwald hinauf. Auf der Homepage des WTV finden Sie alle weiteren Informationen zu Tarifen und Fahrplänen.

Mit dem Radbus St. Blasierland oder dem Radbus Wutachschluchtregion können Sie bequem von den Höhenlagen des Schwarzwaldes nach Waldshut in die Rheinregion gelangen.

Tarfie: In den Radbussen werden Fahrräder von Kindern bis einschließlich 14 Jahre kostenlos mitgenommen. Der Fahrgast zahlt den normalen wtv-Tarfi. Die KONUS-Gäste bezahlen nur die Fahrrad-Tageskarte. Die KONUS-Gästekarte wird anerkannt.

Höhenprofil:
Schwierigkeit leicht
Länge21,50 km
Aufstieg 19 m
Abstieg 19 m
Dauer 3,00 h
Niedrigster Punkt303 m
Höchster Punkt321 m
Startpunkt der Tour:

Bahnhof Waldshut

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof Waldshut

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Waldshut-Tiengen

Albbruck

Koblenz

 

 

Diese Tour wird präsentiert von:
Landkreis Waldshut
Autor

Kerstin Krüger