Willkommen Waldshut-Tiengen

Mit dem 1. Januar 2016 hat die Tourismuskooperation FerienWelt Südschwarzwald ein neues Mitglied: Die Kreisstadt Waldshut-Tiengen ist der 15. Tourismusort im Südschwarzwald, der sich dem erfolgreichen Verbund angeschlossen hat.

Die Touristiker der FerienWelt Südschwarzwald (von links): Corinna Steinkopf, Tourismus GmbH Bad Säckingen; Nicola Vonhof, Hotzenwald Tourismus GmbH; Werner Baur, Tourist-Information (TI) Bernau im Schwarzwald; Christina Eckert, Gemeinde Albbruck; Katrin Faschian, TI Todtmoos; Dr. Gabriele Meisel, TI Laufenburg; Simone Heß, TI Waldshut-Tiengen; Christine Schmidle, Gemeinde Murg; Carina Wanowski, TI Wehr; Heidi Hilpert, TI Weilheim; Christel Schuster-Stich, TI Dachsberg & Ibach; Miriam Mutter und Sebastian Stiegeler, TI Höchenschwand
Die Touristiker der FerienWelt Südschwarzwald (von links): Corinna Steinkopf, Tourismus GmbH Bad Säckingen; Nicola Vonhof, Hotzenwald Tourismus GmbH; Werner Baur, Tourist-Information (TI) Bernau im Schwarzwald; Christina Eckert, Gemeinde Albbruck; Katrin Faschian, TI Todtmoos; Dr. Gabriele Meisel, TI Laufenburg; Simone Heß, TI Waldshut-Tiengen; Christine Schmidle, Gemeinde Murg; Carina Wanowski, TI Wehr; Heidi Hilpert, TI Weilheim; Christel Schuster-Stich, TI Dachsberg & Ibach; Miriam Mutter und Sebastian Stiegeler, TI Höchenschwand - © Archiv FerienWelt Südschwarzwald

» Lernen Sie Waldshut-Tiengen kennen

Die vollständige Integration der Sehenswürdigkeiten, Touren, Veranstaltungen und Angebote von Waldshut-Tiengen in die Website der FerienWelt wird in den nächsten Wochen erfolgen.

Nachfolgend die offizielle Pressemitteilung zum Beitritt Waldshut-Tiengens:

Ferienwelt Südschwarzwald – Eine Erfolgsregion auf Wachstumskurs

Dreizehn Touristiker, eine Idee, ein Konzept. Das waren die Anfänge der „Ferienwelt Südschwarzwald“, die 2012 ihre Geburtsstunde erlebte. Überzeugt und konsequent wurde das Kooperationskonzept umgesetzt und trägt auch drei Jahre später noch große, saftige Früchte; das Konzept hat sich zweifellos bewährt.

Die Tourismuskooperation „Ferienwelt Südschwarzwald“ wächst und gedeiht. Nicht nur im Hinblick auf Projekte, Aufgaben und Aktivitäten sondern nun auch in puncto Mitglieder. Mit knapp 275.000 Gästeankünften im Jahr 2014 und rund 1,3 Mio. Übernachtungen hat sich die Ferienwelt seit Bestehen mit kontinuierlichen Zuwächsen als touristischer Verbund im Landkreis Waldshut behaupten können und sich zu einem ernstzunehmenden touristischen Player in der Region des südlichen Schwarzwaldes gemausert. Es wundert daher nicht, dass immer wieder umliegende Gemeinden anklopfen, um ihr Interesse an einer Mitgliedschaft zu bekunden.

Der Mehrwert für die Mitgliedsgemeinden ist dabei nicht zu verachten: Ein gemeinsames Werbeetat, das zielgerichtet, effizient und erfolgsbringend eingesetzt wird. Messeauftritte, hochwertig produzierte Printmedien und eine professionelle Internetpräsenz, gemeinsame Werbeartikel sowie kreative und neuartige Produkt- und Angebotsentwicklungen über das Jahr hinweg – die Ansprüche der Touristiker an die eigene Kooperation, ihr Wirken und Werken sind hoch; es ist schließlich das eigene „Baby“ das hierbei im wahrsten Sinne großgezogen werden soll. Die touristische Attraktivität dieser einzigartigen und gleichzeitig vielseitigen Urlaubsregion zu steigern steht im Fokus der gemeinschaftlichen Arbeit.

Mit Waldshut-Tiengen fügt sich ab 2016 nun ein weiterer starker Partnerort in die Reihe der „Ferienweltler“ ein. Neben den Gründergemeinden Todtmoos, Ibach, Dachsberg, Rickenbach, Bad Säckingen, Höchenschwand, Bernau, Weilheim, Murg, Herrischried, Wehr, Laufenburg, Görwihl und der 2014 beigetretenen Gemeinde Albbruck, schließt Waldshut-Tiengen nun als 15. Mitgliedsort an und erweitert und bereichert die zusammenhängende Gebietskulisse der Ferienwelt.

Tourismus Chefin Simone Heß freut sich über den eigenen Beitritt Waldshut-Tiengens und blickt voller Vorfreude und Motivation auf die bevorstehende Tourismusarbeit sowie den fachlich wertvollen Austausch mit den Ferienwelt-Kollegen. Auch die übrigen Ferienweltler sind sich einig, mit der Aufnahme der Kreisstadt in den Verbund einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Tourismusentwicklung im Südschwarzwald gemacht zu haben.

Der Vorsatz aller für das neue Jahr 2016 ist, die spannende und wertstiftende Reise der Ferienwelt auf dem derzeitigen Erfolgskurs fortzusetzen und gemeinsam weiter zu wachsen.