Tal

Naturerlebnisplatz Friedrich-August-Grube

Am Klosterweiher,  79875 Dachsberg
Rund um die Uhr geöffnet

Dachsberg-Wittenschwand. Hier schnuppern Sie Vergangenheit. Geeignet für Familien, Schulklassen und Gruppen. Führungen möglich.

Offizieller Inhalt von Dachsberg

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Sie spielen mit Ihren Kindern an besonderen Spielgeräten - ein Naturerlebnisplatz mit Museumscharakter in Dachsberg.

Der Schluchtensteig Schwarzwald und der Bergbauwanderweg führen am Erlebnisplatz vorbei.

Zu empfehlen ist eine Einkehr im Gasthaus Klosterweiherhof

In den Berg hinein

Der Platz steht in besonderer Beziehung zu seinem Standort. Statt traditioneller Spielplatz-Spielgeräte gibt es hier Sinneserfahrungsgeräte zum Thema Stein und weitere Einrichtungen zum Thema Bergbau, u.a. auch einen wieder begehbaren Erkundungsstollen, sowie große Infotafeln zur Geschichte des Platzes und des ehemaligen Bergwerkes im Schwarzwald.

Seltene Flechten und ganz saubere Luft

Ein sehr seltenes Flechtenvorkommen auf der benachbarten Abraumhalde ist vor wenigen Jahren hier entdeckt worden. Diese Flechten sind typisch für nickelhaltiges Gestein. Das Vorkommen ist fast einzigartig in Europa und wird in dieser Größe nur noch äußerst selten vorgefunden, wenn überhaupt dann in Skandinavien. Hierzu gibt es ausführliche Infotafeln.

Außerdem findet man hier Bartflechten. Sie hängen von den Birken herab und sind ein Indikator für extrem saubere Luft. Kein Wunder - auf dem Dachsberg gibt es kaum Verkehr und keine Industrie.

Mehr zum Naturschutzgebiet Friedrich-August-Grube auf der Homepage des Hotzenwald Life Projektes

Steineschneiden

Für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen können über die Gemeindeverwaltung Dachsberg (Tel.: 0049 (0) 76 72 / 99 05 -0) oder Naturführer Oberer Hotzenwald Diplombiologe Heinz-Michael Peter Führungen mit anschließendem Steineschneiden organisiert werden. (Kosten pro Person ca. 4 EUR). Auch für Gruppen interessierter Erwachsener können Führungen veranstaltet werden, auf Wunsch mit Einbeziehung des Bergbaupfades und des Mineralienmuseums.

Der Platz liegt oberhalb des Klosterweihers bei Dachsberg-Wittenschwand. Parkplatz beim Klosterweiher zwischen Horbach und Wittenschwand, hinter dem Gasthaus ca. 300 m bergan laufen.

Tipp: Geo-Cache Friedrich-Augst-Grube

So finden Sie zu uns