Einfach ein bisschen leckerer...

Kulinarik

Anna Grether aus der Tourist-Info Höchenschwand gibt eine Kostprobe von der GenussWelt Südschwarzwald.

"Dass die FerienWelt super vielfältig ist, steht außer Frage. Wie groß jedoch die kulinarische Vielfalt ist, möchte ich euch gerne zeigen.

Zum einen gibt es #typischsüdschwarzwald auf dem Teller, es warten jedoch auch viele verschiedene kulinarische Erlebnisse auf euch, die ihr gar nicht mit dem Südschwarzwald in Verbindung gebracht hättet. So gibt es zum Beispiel in Laufenburg die Habsburger Wochen und die Salmwochen mit verschiedensten Spezialitäten. Jede Menge Schwarzwälder Spezialitäten dagegen gibt es bei den Naturparkwirten in der FerienWelt. 11 an der Zahl, verteilt zwischen Hochschwarzwald und Rhein, bieten sie saisonale Gerichte mit Produkten aus dem Naturpark Südschwarzwald an und setzen damit Maßstäbe für die Qualität. In Bernau gibt es ganze fünf Naturparkwirte, in Höchenschwand sind es drei Stück. Das verdeutlicht noch einmal die hervorragende kulinarische Qualität in der FerienWelt Südschwarzwald, ihr könnt hier also den Gourmet in euch entdecken. Mein Geheimtipp: Einige der Naturparkwirte bieten neben den klassischen Südschwarzwälder-Gerichten auch eine Auswahl an veganen und vegetarischen Speisen an, bei uns in der GenussWelt kann also jeder die kulinarische Vielfalt erleben!

Wochenmarkt Tiengen
– © Joerger Media

#typischsüdschwarzwald bedeutet auch, dass es in unserer GenussWelt ganz viele Selbstvermarkter gibt. Diese haben, um ein paar Beispiele zu nennen, Brände und Liköre, Teigwaren und  Heilpflanzen im Angebot. Was natürlich nicht fehlen darf: Ganz viele Selbstvermarkter bieten Fleisch- und Wurstwaren an, auch das leckere Bauernbrot wartet nur darauf gekostet zu werden. Verkauft werden die Leckerbissen in den Hofläden, wie z.B. auf der Straußenfarm in Weilheim oder auf den Wochenmärkten der einzelnen Orte.

 

Was im Südschwarzwald auch nicht fehlen darf sind Wanderungen und das anschließende Vesper. In Höchenschwand könnt ihr auf einer Wanderung auf dem Schinkenweg die schöne Landschaft bestaunen und erfahrt anschließend bei einem Vesper alles über die Speckherstellung von einem unserer Landwirte.

 

Weiter bergabwärts trefft ihr in den Ortsteilen von Albbruck und Waldshut-Tiengen auf eine Landschaft, die geprägt ist von Obstbau und Landwirtschaft. Hier wachsen süße Äpfel, Birnen und Kirschen, aus denen Marmeladen und Edelbrände hergestellt werden. 

 

In Laufenburg gibt es außerdem eine Stadtführung in anschließendem mittelalterlichem Dinner.

 

Und weil euch allen jetzt bestimmt das Wasser im Mund zusammenläuft, habe ich  noch einen letzten Durstlöscher-Tipp für euch. Die Brauerei Waldhaus versorgt euch mit flüssigen Köstlichkeiten und bietet auch kulinarische Events an. 

 

Jetzt möchte ich euch nicht mehr länger auf die Folter spannen, besucht uns in der FerienWelt Südschwarzwald und probiert euch durch die Angebote von den Höhen bis zum Rhein."