Radfahren

Bad Säckingen: Den Rhein Stromabwärts

Schwierigkeit Leicht
Länge 16.2 km Dauer 01:15 h
Aufstieg 113 m Abstieg 113 m
Höchster Punkt 394 m Niedrigster Punkt 281 m
Eigenschaften Rundtour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Die abwechslungsreiche Radtour bietet vielfältige landschaftliche Eindrücke und Sehenswürdigkeiten. Die Wehramündung, ein Naturschutzgebiet und bedeutendes Brut- und Durchzugsgebiet zahlreicher, zum Teil vom Aussterben bedrohter Vogelarten, lädt zum beschaulichen Verweilen ein. Entlang der Tour bieten sich auch zahlreiche Einkehrmöglichkeiten an.

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt am Bahnhof Bad Säckingen geht es auf dem vorwiegend geschotterten Rheinuferweg rheinabwärts nach Wallbach. Hier lohnt die Besichtigung des Wallbacher Müllmuseums. Alles was man hier sieht ist eigentlich Müll und wurde einst tatsächlich weggeworfen. Die Familie Thomann hat es gerettet und stellt viele Schätze in ihrem kleinen Museum aus – ein Ort zum Staunen und Entdecken. Dem Rhein weiter stromabwärts folgend, erreicht man das Naturschutzgebiet Wehramündung und den Wehrer Ortsteil Brennet. Quer durch den Ortsteil radelt man am Sportplatz kurz bergab bis man den Haselbach überquert. Dann geht es scharf links ab ins Haselbachtal und es folgt ein ein kurzer, steiler Anstieg hinauf zum idyllischen Bergsee mit seinem geschichtsträchtigen Scheffelfelsen. Attraktive Abstecher bieten das Wildgehege und der Barfußparcours oder das Seerestaurant, wo sich eine Einkehr geradezu anbietet. Über das Kurgebiet kehrt man schließlich zurück zum Ausgangspunkt am Bahnhof Bad Säckingen.

Buchempfehlungen des Autors

Den Wander- und Raderlebnisflyer zu dieser und weiteren tollen Rundtouren bekommst Du in der Tourist-Information Bad Säckingen oder online.

Startpunkt Bahnhof Bad Säckingen

Downloads

Quelle

Ferienwelt Südschwarzwald