Wanderweg • Rundtour

Bad Säckingen: Zum Röthekopf

Leicht

2:31 h
8.6 km
189 m
189 m

Der Röthekopf (502 m) ist ein herrlicher Aussichtspunkt über das Hochrheintal und den Schweizer Jura. Ein ideales Wanderziel, das man bei einem mitgebrachten Vesper besonders gut genießen kann. 1934, zum 50-jährigen Stiftungsfest der Säckinger Ortsgruppe des Schwarzwaldvereins, wurde die erste Schutzhütte auf dem Röthekopf erbaut.

Übrigens: Am Röthekopf fand der Heimatforscher Emil Gersbach bei Grabungen in den Jahren 1920 bis 1924 Überreste zweier Kulturen der Altsteinzeit (10.000 Jahre alte Schädelkallotte, Wallburg).

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Bad Säckingen

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
2:31 h
Distanz
8.6 km
Aufstieg
189 m
Abstieg
189 m
Höchster Punkt
481 hm
Tiefster Punkt
292 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Wegebeschaffenheit

8 % Naturnah
40 % Asphalt
30 % Feinschotter
0 % Sonstiges

Wegbeschreibung

Die Wandertour startet vom Bahnhof [blaue Raute ], durch die Lindenallee, und führt über die alte Bergseestraße in Richtung Bergsee. Über einen kurzen Abstecher wird der Bergsee erreicht, der auf einem ebenen und bequemen Weg umrundet werden kann. Zurück zum Wegabzweig folgt links der Aufstieg [gelbe Raute] zunächst am Schöpfebach entlang und dann am Wegweiser Schöpfebachtal weiter hinauf zum Röthekopf, dem höchsten Punkt der Wanderung, wo man sich eine Verschnaufpause und kurze Rast gönnen sollte. Der Abstieg erfolgt auf der schmalen Straße des Günnenbacher Weges, bis man das Wildgehege erreicht. Entlang dem Barfußpfad und dem unteren Schöpfebachtal wird die Tennishalle erreicht. Über eine Treppe führt der Weg zur Lindenallee und schließlich durch den Badmattenpark zurück zum Bahnhof.