Winterwanderweg • Rundtour

Dachsberg Winterwanderweg Ruchenschwander Weidfeld

Mittel

2:45 h
6.3 km
210 m
210 m
Winterwanderweg 4: Schöne und sehr aussichtsreicher Runde von Wittenschwand nach Ruchenschwand, dann über den Schluchtensteig und die Friedrich-August-Grube zurück
GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Ferienwelt Südschwarzwald

Details der Tour

Dauer
2:45 h
Distanz
6.3 km
Aufstieg
210 m
Abstieg
210 m
Höchster Punkt
1053 hm
Tiefster Punkt
915 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich

Wegebeschaffenheit

6 % Naturnah
20 % Asphalt
51 % Feinschotter
0 % Sonstiges

Autorentipp

Von der Friedrich-August-Grube lohnt sich ein Abstecher zum Klosterweiher und eine Einkehr im Klosterweiher-Hof (Ruhetag Mo/Do)

Wegbeschreibung

Vom Rathaus Wittenschwand wandern wir zunächst auf der Strasse nach Westen, vorbei am Dachsberger Hof (Einkehrmöglichkeit, Ruhetage Di + Mi).

Kurz danach wendet sich der Winterwanderweg nach links von der Strasse ab (rechts befindet sich die Einmündung der Strasse "Fernblick). Nach weiteren ca. 400 m kommen wir zum Wolfersmattweg. Hier überquert der Weg die Strasse. Es geht bergauf, der Weiler Ruchenschwand liegt rechts. Dann geht es nach links weiter und nach kurzen erreichen wir einen mit blauer Raute markierten Wanderweg.

Vorbei an der Engländer-Hütte erreichen wir den Wegweiser Hohrütte. Wir wenden uns nach rechts. Der Winterwanderweg verläuft jetzt ein Stück parallel zum Schluchtensteig nach Osten. Dann geht es auf dem Schluchtensteig weiter bis zum Wegweiser Bruchhalten. Hier verlassen wir den Schluchtensteig nach links und gehen gleich darauf scharf nach rechts. Nach einem kurzen Stück bringt uns eine Linksabbiegung zur Friedrich-August-Grube.

Im Bergwerk wurde Nickelerz und Magnetkies gefördert. Es gibt einen kurzen Erkundungsstollen, der besichtigt werden kann, und einen Erlebnisspielplatz.
Die Friedrich-August-Grube ist sein Naturschutzgebiet. Die Abraumhalden sind Lebensraum für hochspezialisierte und seltene Flechtengemeinschaften.

Südlich der Grube treffen wir wieder auf den Schluchtensteig und gehen vorbei am Wegweiser "Beim Kreuzfelsen" weiter bis zur Strasse. Hier noch kurz auf dem gleichen Weg zurück zum Rathaus, auf dem wir gekommen sind.

Alle Dachsberger und Ibacher Winterwanderwege sind mit einem runden blauen Schild gut markiert, und die Nummern der Wege sind auf den Schildern angegeben (hier die 4).

Sicherheitshinweise

Bitte bleiben Sie auf den gewalzten Wegen. Es ist wichtig, die Tiere im Wald nicht aufzuscheuchen, weil sie im Winter sehr mit ihren Kräften haushalten müssen.