Wanderweg • Streckentour

Herrischried: Murgtalpfad im Hotzenwald

Mittel

6:38 h
23.75 km
702 m
Wanderung mit atemberaubenden Alpenpanoramablicken bis hin zu den romantischen Felsenschluchten. Begleiten Sie die Murg auf 55 Stationen von der Quelle bis zur Mündung in den Rhein.
GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Ferienwelt Südschwarzwald

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
6:38 h
Distanz
23.75 km
Abstieg
702 m
Höchster Punkt
997 hm
Tiefster Punkt
295 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Wegebeschaffenheit

8 % Naturnah
20 % Asphalt
13 % Feinschotter
0 % Sonstiges

Beschreibung

Der Murgtalpfad mit einer Gesamtlänge von ca. 24 km gibt an zahlreichen Stationen faszinierende Einblicke in die spannungsvolle Geschichte und zu naturkundlich aktuellen Themen der Region.

Autorentipp

Planen Sie einen Besuch in das Freilichtmuseum Klausenhof und in die Glaswerkstatt ein!

Freilichtmuseum Klausenhof Öffnungszeiten: Mai bis Ende Oktober: Mittwoch, Samstag und Sonn- und Feiertag von 14.30-17.30 Uhr geöffnet.
Glaswerkstatt, gegenüber vom Klausenhof Öffnungszeiten: Mai bis Oktober Dienstag bis Sonntag 14.00-17.00 Uhr (von Fasnacht bis Ende Osterferien ist geschlossen)

Energiemuseum und evtl. Abstecher zur Burgruine Wieladingen.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Steinernen Kreuz führt Sie der Murgtalpfad auf einem asphaltierten Weg nach Lochhäuser, zur Biologischen Station im Haus Murgquelle. Weiter geht es der gelben Raute folgend am Naturfreundehaus vorbei in Richtung Schellenberg und Großherrischwand. Auf dem Murgtal-Pfad passieren Sie naturkundliche und geschichtliche Stationen, jeweils mit offenen Hütten und Informationstafeln.

Weiter geht es in den Quellenweg an einer Kapelle vorbei. Wieder folgt man der gelben Raute. Oben angekommen verlässt man den Fahrweg und folgt der Beschilderung nach links auf einem schmalen, steilen Wiesenpfad hinab zum Wald. Der Murgtalpfad verläuft jetzt nahe am Waldrand durch eine attraktive Naturlandschaft bergauf und bergab. Bei der Evangelischen Kirche biegt man links ab und läuft den steilen Weg hinunter. Am Ende der Straße steht auf der rechten Seite eine schöne kleine Kapelle.

Nun überqueren Sie die Kreisstraße und laufen ein paar Meter Richtung Niedergebisbach weiter. Danach gehen Sie gleich links in den Stutzhofweg. Dort wandern Sie den Weg entlang bis zur Hetzlemühle. Hier überqueren Sie nun wieder die Kreisstraße durch den Wald hinauf nach Hogschür. Folgen Sie der gelben Raute und laufen Sie in den Wührenweg.

Beim Erreichen der Brücke kurz vor dem Ortsende biegt man nach links ab und wandert entlang der Murg in Richtung Hottingen. Auf einem Feldweg gehen Sie am Waldrand entlang, danach wechselt der Weg in ein schmales Pfad im Wald. Danach kommt man am Wasserkraftwerk und am Energiemuseum in Hottingen vorbei.

Gehen Sie die Straße weiter nach Hottingen bis zum Gewerbegebiet Moos. Nun kommen Sie rechts am Parkplatz vorbei und schließlich durch eine Allee zum Pfaffensteg. Auf einem Forstweg wandern Sie nun im Wald bergab. Einer der Höhepunkte auf unserem Weg durch die Schlucht ist der Wasserfall Strahlbrusch. Nun durchqueren Sie mehrer Felstunnels.

Nun wandern Sie weiter abwärts und kommen zur Lochmühle, der Murghaldenbrücke und zum Parkplatz Hinterer Hammer. Von hier führt die Nebenstraße nach Murg. Im Ort folgen Sie dem Murgtalpfad in Richtung Bahnhof.

Ausrüstung

Rucksackvesper und Getränke mitnehmen, da es keine Einkehrmöglichkeit auf der Strecke gibt. Wetterangepasste Kleidung und Wanderschuhe werden empfohlen.

Planung und Anreise

Startpunkt

Steinerne Kreuz in Wehrhalden

Waldshut - Herrischried
Bad Säckingen - Herrischried
Todtmoos - Herrischried

Endpunkt

Murg-Baden

Einkehrmöglichkeiten