Wanderweg • Rundtour

Rickenbach: Zum aussichtsreichen Totenbühl

Leicht

2:45 h
9.41 km
250 m
250 m
Die kleine Wanderung von Rickenbach zum Totenbühl führt uns am Golfplatz vorbei zur Marienkapelle. Hier, sowie auf dem Rückweg, besticht die Tour durch zauberhafte Panoramen über den Hotzenwald zu den Alpen.
GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Rickenbach

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
2:45 h
Distanz
9.41 km
Aufstieg
250 m
Abstieg
250 m
Höchster Punkt
950 hm
Tiefster Punkt
720 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich

Beschreibung

Die Marienkapelle, auf dem Totenbühl zwischen Niedergebisbach und Altenschwand gelegen, ist nicht nur ein sehenswertes Hotzenwälder Kleinod, sondern auch ein landschaftlich traumhaft schöner Ort, der zum verweilen einlädt. Unter urigen Buchen gelegen lässt sich die Natur in Ruhe genießen. Zumeist ist auch das Publikum handverlesen, entsprechend ruhig fallen die meisten Pausen auf diesem ausgedehnten Spaziergang aus. Daran ändert auch die gelegentliche Betriebsamkeit auf dem Golfplatz nichts.

Wegbeschreibung

Vom Busbahnhof in der Ortsmitte von Rickenbach, 725m, wandern wir zunächst entlang der Kirchstraße am Gasthaus Adler vorbei, treffen beim Supermarkt auf den nächsten Richtungspfeil und laufen links hinauf zum nahen Wegweiser Post, 735m. Wir biegen rechts ab und verlassen den Ort in Richtung Golfplatz, auf dem wir uns bereits nach wenigen Minuten wiederfinden. Rasch gelangen wir zur Straße Hennematt, biegen links ab, passieren einen Dachdeckerbetrieb und treffen hinter dem Tennisplatz wieder auf das gepflegte Golferareal. In der Folge achten wir gut auf die gelben Markierungsrauten, die uns auf Pfaden und Wegen hinauf nach Roßau, 790m, schicken. Wir wandern am Neubaugebiet vorbei weiter und dann nach rechts über einen kleinen Pfad zum Sonnenweg, auf dem wir das Örtchen wieder verlassen. Es schließt sich eine teils strenge Steigung an, die am Aussichtspunkt Alpenpanorama vorbei zur Marienkapelle auf dem Totenbühl, 890m, führt.

Die Bänke bei der Kapelle eignen sich für eine erste Rast. Anschließend geht es zunächst in westlicher Richtung und dann mit einigen Abbiegern weiter im Mix aus Feld- und Waldpassagen zum Ortsrand von Altenschwand. Wir tangieren jedoch nur die ersten Häuser und bleiben anschließend dem Hotzenwald-Höhenweg treu, der uns in sanftem Bergauf zum höchsten Punkt des Tages unweit des Wegweisers Steinbühl, 946m, führt. Am Wegweiser biegen wir links ab zum Abhau, 935m, und wiederum links in Richtung Naturfreundehaus. Kurz davor befindet sich mit einer großen Sitzbank ein weiterer herrlicher Pausenplatz mit exquisitem Panorama. Dieses begleitet uns auch beim stellenweise steilen Abstieg zum Wanderparkplatz Strick, 855m. Geradeaus geht es nun zu den Häusern von Glashütten und die Richtung beibehaltend hinab zum Wegweiser Kirchgarten. Kurz darauf zeigt die Raute nach halblinks. Entlang der Bergtraße geht es hinab in die Ortsmitte von Rickenbach und zum Busbahnhof.

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, dem Wetter angepasste Kleidung, Rucksackverpflegung.

Planung und Anreise

Startpunkt

Rickenbach, Busbahnhof

Von Freiburg: Todtnau, Schopfheim, Wehr, Rickenbach.

Von Donaueschingen: Stühlingen, Waldshut, Albbruck, Rickenbach.

Von Basel: Schopfheim, Wehr, Rickenbach.

Von Schaffhausen: Klettgau, Waldshut, Albbruck, Rickenbach.

Endpunkt

Rickenbach, Busbahnhof