Tipp Mountainbike

Wehr: Wehrer Genussrunde

Schwierigkeit Mittel
Länge 18.7 km Dauer 02:30 h
Aufstieg 354 m Abstieg 347 m
Höchster Punkt 480 m Niedrigster Punkt 337 m
Technisch anspruchsvolle Mountainbike-Tour mit atemberaubenden Ausblicken auf Wehr sowie tollen Einkehrmöglichkeiten.
Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour, familienfreundlich, kulturell / historisch, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Diese Genuss-Radtour führt von Wehr nach Hasel und zurück über den Dinkelberg und Öflingen ans Rathaus Wehr. Höhepunkte der Tour sind die Erdmannshöhle in Hasel, der Eichener See sowie die St. Josefs-Kapelle im Enkendorf.

Die Erdmannshöhle Hasel ist eine der ältesten Tropfsteinhöhlen in Deutschland. Die vermessene Gesamtlänge der Höhle beträgt 2185 Meter, der Schauteil der Höhle ist 360 Meter lang.Einige Riesentropfsteine verstärken die sagenhafte Faszination der Höhle. Der größte von ihnen, eingetragen im legendären "Guinness-Buch der Rekorde", ist über vier Meter hoch und am Fuße über zwei Meter dick. Sein Alter wird auf etwa 135.000 Jahre geschätzt. Den Namen verdankt die Höhle den Erdmännchen und Erdweibchen, die den Sagen nach einst hier gelebt haben sollen. Auch der große Volksdichter Johann Peter Hebel ließ die Sage in einige seiner Werke mit einfließen.

Der Eichener See bei Schopfheim ist ein nur zeitweise erscheinender Karstsee. Der nur bei hohem Grundwasserstand wasserführende See liegt in einer Mulde, einer Muschelkalk-Karstwanne. Er hat keinen oberirdischen Zufluss, der Abfluss erfolgt teilweise unterirdisch und teilweise durch Verdunstung.

Über dem Westufer der Hasel erhebt sich im Enkendorf die St. Josefskapelle. Sie wurde in den Jahren 1885/87 erbaut. Vorher stand in der Nähe die ältere Josefskapelle, deren Alter nicht mehr feststellbar ist. Auch dieser Kapelle wandten die Wehrer und besonders die Enkendorfer im vorigen Jahrhundert fromme Stiftungen zu.

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt am Rathausplatz, am Kultur- und Verkehrsamt der Stadt Wehr. Folgen Sie der Hauptstraße in Richtung Todtmoos und genießen Sie die malerische Altstadt von Wehr. Am Modehaus Bär biegen Sie links in die Schopfheimer Straße und folgen dieser für ca. 1km. Auf der Höhe des Gasthauses Zur frohen Einkehr biegen Sie rechts in die Straße Im Dörfle ein und folgen der Wanderwegs-beschilderung in Richtung Hasel. Fahren Sie flussaufwärts entlang der Hasel bis Sie die Erdmannshöhle erreichen.

Von der Erdmannshöhle, folgen Sie der Hauptstraße in Richtung Schopfheim und später in Richtung Gersbach. Nach dem Ortsausgang folgen Sie der Landstraße noch für ca. 800m, bis Sie links auf einen Feldweg einbiegen (gekennzeichnet durch Beschilderung des Westwegs in Richtung Basel). Diesem folgen Sie bis zum Eichener See. Auf dem Weg müssen Sie die Bundesstraße 518 überqueren, also Vorsicht!

Vom See ausgehend folgen Sie dem Wanderweg welcher sich links am Ufer des Eichener Sees entlang windet. Nach kurzem Anstieg biegen Sie rechts auf den örtlichen Wanderweg in Richtung Wehr ab (gelbe Raute auf weißem Grund) und später links auf die alte Schopfheimer Straße. Nach etwa 1km biegen Sie an der Flienkener Hölzlehütte rechts in Richtung Dossenbach ab, um an der übernächsten Kreuzung wieder links abzubiegen.

Überqueren Sie die Kreisstraße 6540 und folgen Sie dem Feldweg in Richtung Stadtteil Enkendorf. Passieren Sie die St. Josefs-Kapelle und biegen Sie links in die Enkendorfstraße ein. Am alten Krankenhaus von Wehr biegen Sie rechts in die Georg-Kerner-Straße ein, um am Ende jener Straße wieder links abzubiegen. Nach wenigen Minuten erreichen Sie wieder den Ausgangspunkt, den Rathausplatz Wehr.

Sicherheitshinweis Achtung: An einer Stelle muss die viel befahrene B518 überquert werden, Karte bzw. GPS zur Mitnahme dringend empfohlen. Teilweise technisch anspruchsvoll / single-trail-Charakter.
Ausrüstung GPS, Landkarte.
Startpunkt Rathausplatz
Öffentliche Verkehrsmittel Wehr erreichen Sie am einfachsten per Bus und Bahn. Die Deutsche Bahn hält in Wehr-Brennet oder Schopfheim, von beiden Haltestellen bringt Sie der Bus 7335 zum Busbahnhof Wehr.
PKW Kultur- und Verkehrsamt Wehr, Hauptstraße 14, 79664 Wehr.
Parken Parkmöglichkeiten befinden sich an der Stadthalle Wehr, Zufahrt von der Waldstraße (ausgeschildert).

Downloads

Weitere Informationen

Wanderkarten erhalten Sie im Kultur- und Verkehrsamt Wehr
Hauptstraße 14
79664 Wehr
Tel: +49-7762-808 603

www.wehr.de

Quelle

Ferienwelt Südschwarzwald