Tipp Mountainbike

Weilheim: Mit dem Bike durch die Natur pur

Schwierigkeit Schwer
Länge 30.3 km Dauer 03:45 h
Aufstieg 754 m Abstieg 754 m
Höchster Punkt 795 m Niedrigster Punkt 460 m
Anspruchsvolle Mountainbiketour für geübte Biker durch die Ortschaften der Gemeinde Weilheim
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, Geheimtipp, Rundtour, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Entlang von Wiesen, Wäldern und Bächen führt Sie die Tour, zu den schönsten Aussichtspunkten in der Gemeinde. Eine Herausforderung für jeden Biker sind die Höhenmeter, welche auf dieser Rundtour zu bewältigen sind. Die vielen Waldwege, auch zum Teil sehr schmale und feuchte Wege lassen, die Tour zum Abenteuer werden. Es gibt auch vieles zu besichtigen während dieser Tour.

Wegbeschreibung

Gleich nach dem Roseneck in südlicher Richtung in den Weg " Zum Mühleholzweg" enlang fahren; nach ca. 500 m links in den "Wolfbachweg" abbiegen. Entlang des Wollfsbachs bis zur Fohrenbachmühle talwärts folgen. Bei der Fohrenbachmühle links über die Brücke entlang des Fohrenbaches, Richtung Waldhaus, bergwärts folgen.

Bei der Kreuzung beim mittleren Aispergweg die angeschriebene Richtung zum Waldhaus einschlagen. Nach ca. 1,5 km die Kreisstraße überqueren, geradeaus (Bannholzer Weg) bis in die Ortschaft Bannholz folgen. An der Weggabelung rechts halten. Gegenüber der Pension Adler links in die Straße einbiegen. Ab hier der grün-gelben Markierung des Rosenwanderweges (bis nach Außer-Ay) folgen. Die Straußenfarm lädt zu einer Pause ein.

Weiter der roten Markierung des Rosenwanderweges über das Klosters Maria Bronnen bis nach Oberbierbronnen folgen. Der restliche Weg führt entlang der roten Markierung des Rosenwanderweges durch die Ortschaft Rohr, vorbei am Haselbachwasserfall über Weilheim und Dietlingen nach Nöggenschwiel.

Nach erreichen der Ortschaft Nöggenschwiel, gleich rechts abbiegen und entlang des Rosenweges bis hin zu Gaststätte Ebner fahren. Der Weg, welcher rechts der Gaststätte liegt, führt zum Aussichtspunkt Hohfluhfelsen. Hier bietet sich ein herrlicher Blick auf das Schwarzatal.

Um den Ausgangspunkt der Tour zu erreichen, wieder in die Ortschaft zurückfahren. An der Kreuzung, rechts/ geradeaus halten, bis ein kleiner Weg links (Kirchenweg) vorbei an der Kirche zurück zum Aussichtpunkt führt.

Sicherheitshinweis

Zum Teil schmale und feuchte Waldwege sollten nur mit einem Mountaibike befahren werden. Ein Helm ist zu empfehlen.

Liebe Biker

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Sturm- und Dürreschäden im Wald weiterhin für unkalkulierbare Gefahren und Risiken im Wald sorgen. Viele Wege konnten aufgrund der hohen Schadensmengen noch nicht freigelegt werden. Die Aufräumarbeiten werden ausgeführt, können aber noch andauern. Bitte Hinweise wie Sperrungen und Umleitungen unbedingt beachten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ausrüstung Übliche Ausrüstung für Mountainbikefahrer. Trinken und Essen nicht vergessen.
Tipp des Autors

Einen Abstecher zum Haselbachwasserfall lohnt sich auf jeden Fall. Einen kurzen Stopp bei der Straußenfarm in Außer-Ay und ein Besuch im Rosendorf, sollte mit eingeplant werden. Schöne Einkehrmöglichkeiten finden Sie in dem Brauereigasthof Waldhaus oder in einem der netten Gaststätten und Cafe in Nöggenschwiel.

Startpunkt Tourist-Information Roseneck Nöggenschwiel
Öffentliche Verkehrsmittel Mit der Linie 7341 können sie von Waldshut oder Tiengen nach Nöggenschwiel gelangen. (sehr eingeschränkter Busverkehr). Weitere Infos unter Deutsche Bahn AG
PKW B 500 bis Waldhaus aus Richtung Schluchsee kommend links Richtung Weilheim-Nöggenschwiel, aus Richtung Waldshut-Tiengen kommend rechts Richtung Weilheim-Nöggenschwiel abbiegen.
Parken In der unmittelbarer Nähe der Tourist-Information

Downloads

Weitere Informationen

www.ferienwelt-suedschwarzwald.de

Quelle

Ferienwelt Südschwarzwald