Historisches Gebäude

Diebsturm

Bad Säckingen. Der Diebsturm ist Teil der Befestigungsanlage der mittelalterlichen Stadt. 1864 durch den Säckinger Fabrikanten Theodor Bally im neugotischen Stil umgebaut. Renovierung 1978/79. Heute finden hier Malkurse der Volkshochschule statt.

Offizieller Inhalt von Bad Säckingen

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Einst war der runde und zierlich wirkende Turm Bestandteil der Stadtmauer Bad Säckingens. 1864 wurde der Diebsturm durch den Säckinger Fabrikanten Theodor Bally im neugotischen Stil umgebaut. Im 17. Jhdt. wurde er in die Anlage des Schlosses Schönau integriert. Umfangreiche Renovierungen fanden 1978/79. Heute finden hier Malkurse der Volkshochschule statt. Seit 2005 kann der historische Diebsturm im romantischen Schlosspark auch für kleinere festliche Anlässe gemietet werden. Er eignet sich insbesondere für standesamtliche Trauungen und Stehempfänge. Genießen Sie dabei den Ausblick auf den Rhein, die berühmte Holzbrücke und in die Schweizer Nachbarschaft.

Fragen zur standesamtlichen Trauung im Diebsturm oder im Trompeterschloss beantwortet Ihnen gerne

Frau Schöneich
Tel. 07761/9299-23
E-Mail: schoeneich@bad-saeckingen.de

So finden Sie zu uns