Kirche

St. Sebastians Kirche Aichen

Waldshut-Tiengen. In Aichen findet man die Kirche St. Sebastian. Schon auf den ersten Blick fällt die Kombination aus altem Kirchturm und dem neuen Kirchenschiff aus 1973/74 auf. Eine erste Kirche wird bereits 1297 erwähnt. Im Inneren setzt sich die Verbindung aus spätbarocken Seitenaltären und moderner Sakralarchitektur fort.

In Aichen findet man die Kirche St. Sebastian. Schon auf den ersten Blick fällt die Kombination aus altem Kirchturm und dem neuen Kirchenschiff aus 1973/74 auf. Eine erste Kirche wird bereits 1297 erwähnt. Im Inneren setzt sich die Verbindung aus spätbarocken Seitenaltären und moderner Sakralarchitektur fort.
Zum Ortsteil Aichen-Gutenburg:
Die beiden Orte Aichen und Gutenburg liegen nah beieinander und gehören als Ortsteil Aichen-Gutenburg zur Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen. Bis 1974 war Aichen eine eigenständige Gemeinde.
Gutenburg erhielt seinen Namen von der Burg Gutenburg. Erbaut wurde sie im 10. Jahrhundert vom Kloster St. Gallen, als dieses noch über ausgedehnten Besitz im Schwarzwald verfügte. Im 12. und 13. Jahrhundert sind als Bewohner die Herren von Gutenburg belegt, 1480 kaufte das Kloster St. Blasien deren Herrschaft. Im 30-jährigen Krieg ließ der Abt seine eigene Burg schleifen, um von hier keine Zerstörungen seines Besitzes durch Feinde zuzulassen.

Quelle

Autor: