MTB-Tour • Rundtour

Bernau: Hochtal Gipfel-Tour

Schwer

5:02 h
29.22 km
1088 m
1088 m
Panorama-Tour um das Bernauer Hochtal mit dem Highlight "Herzogenhorn". Die Höhenmeter lohnen sich! Die Ausblicke sind vom Feinsten und die Einkehr in der Krunkelbachhütte oder nach der Tour im Ort ist wohverdient.
GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Bernau im Schwarzwald

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
5:02 h
Distanz
29.22 km
Aufstieg
1088 m
Abstieg
1088 m
Höchster Punkt
1402 hm
Tiefster Punkt
864 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights

Beschreibung

Die Tour führt über den Ortsteil Dorf, bergauf zur 1.294 m hoch gelegenen Krunkelbach-Hütte. Mit jedem Höhenmeter erschließt sich einem die Schönheit des Bernauer Hochtals. Höhepunkt dieser Tour ist im wahrsten Sinne des Wortes, das 1.415 m hohe Herzogenhorn mit Rundblick vom Feinsten: Es ist der zweithöchste Gipfel des Schwarzwaldes und zugleich der Hausberg von Bernau. Weit schweift der Blick auf das Bernauer Hochtal, über die Bergwelt des südlichen Schwarzwalds bis hin zu den Alpen. Bergab, teilweise auf dem Gipfeltrail Hochschwarzwald, führt die Tour zur Passhöhe Wacht. Stetig ansteigend geht es unterhalb des Blößlings (Abstecher !) vorbei zum Leder-Tschobenstein und danach hinab nach Bernau. An der Bernauer Alb hinauf führt die Tour zurück zum Kurhaus.

Autorentipp

Ein Abstecher zum Blößling und zum Gipfel des Herzogenhorn sind zu empfehlen.

Wegbeschreibung

Vom Kurhaus-Parkplatz fahren Sie westwärts durch den Ortsteil Innerlehen, vorbei bei z.B. Sport Thoma und linker Hand dem Wohnmobil-Stellplatz wie auch dem Sportplatz und gelangen so in den Ortsteil Dorf. An der Kreuzung geht es gerade aus in den Schulweg, dann rechts in die Dorfstr. bis Sie dann den Krunkelbachweg erreicht haben. Nun geht es los auf die Höhen rund um Bernau.
Der Krunkelbachweg führt Sie hinauf bis zur Krunkelbachhütte. Von dort ausgeht es kurz leicht bergab bis Sie bei der Beschilderung "Kohlplatz" die Auffahrt zum Herzogenhornweg finden. Wer möchte, kann einen kurzen Abstecher zum Gipelkreuz des Herzogenhorns tun. Die Aussicht lohnt sich!
Weiter führt die Strecke rund um das Herzogenhorn, zur Glockenführe (Glockenführeweg zur Krunkelbachhütte).

Auf dem Hofmättleweg geht es dann weiter bis zum Hofeckweg. Der nächste kleinere Aufstieg zum Hofeck steht bevor.

Auf dem sehr schönen Rotenfelsweg geht es weiter bis zur "Wacht". Nach dem Überqueren der Straße geht es hoch zum Blößling (1310 m). Auch vom Gipfelkreuz des Blößlings erhält man eine herrliche Aussicht. Nach einer Pause geht es weiter zum Blößlingsattel, Präger Eck, Hohen Zinken, Ledertschobenstein zum Hirzenboden.
Von dort aus fahren Sie auf dem Neuwirtweg bis zur Stöckerwaldhütte. Dort überqueren Sie die Straße und können sich bei der bewirteten Loipenhütte ausruhen.
Nun geht es weiter auf dem Höhenweg (Sägenweg) oberhalb der Ortsteil Oberlehen/Gass/Unterlehen mit wunderschönem Blick auf das Bernauer Hochtal. Vom Ortsteil Unterlehen fahren Sie den Albweg entlang zurück bis zum Ortsteil Innerlehen bzw. Kurhausparkplatz.

Ausrüstung

Für diese Gipfel-Tour ist ein Mountain-Bike oder auch Mountain E-Bike empfehlenswert.

E-Bike Ladestationen finden Sie z.B. bei Sport Thoma im Ortsteil Innerlehen (auch für Rad-Service empfehlenswert). Akku-Ladenstationen gibt es auch im Naturparkhotel Schwarzwaldhaus (Ortsteil Innerlehen) oder im Landhotel Löwen (Ortsteil Dorf).

Planung und Anreise

Startpunkt

Kurhaus, Am Kurpark 5, Bernau-Innerlehen

Der Ausgangspunkt der Bernauer Gipfel-Tour ist der Kurhaus-Parkplatz im Ortsteil Innerlehen, direkt neben der Kirche bzw. dem Rathaus.

Endpunkt

Kurhaus, Am Kurpark 5, bernau-Innerlehen