Radtour • Rundtour

Rickenbach: Hotzenwälder Radtour

Mittel

1:22 h
20.35 km
474 m
465 m
Die Tour führt von Rickenbach zum Hornbergbecken und über die Höhen des Hotzenwaldes zurück nach Rickenbach. Sehr aussichtsreiche Tour.
GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Rickenbach

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
1:22 h
Distanz
20.35 km
Aufstieg
474 m
Abstieg
465 m
Höchster Punkt
988 hm
Tiefster Punkt
681 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Geologische Highlights / Kulturelle Sehenswürdigkeiten

Beschreibung

Für diese Radtour sollten Sie sich etwas mehr Zeit nehmen, da viele Sehenswürdigkeiten und tolle Ausblicke den Weg säumen. Vor dem Start lohnt sich ein Besuch in der Pfarrkirche Rickenbach und das moderne Chorbild und die kunstvoll gestalteten Fenster, geschaffen von Prof. Emil Wachter aus Karlsruhe, auf sich wirken lassen. Von Bergalingen bis zum Segelflugplatz in Hütten-Rüttehof haben Sie immer wieder tolle Ausblicke ins Rheintal, zu den Vogesen und der Schweizer Alpenkette. Beim Segelflugplatz können Sie die in den Hotzenwälder Himmel startenden Maschinen beobachten und mit ihnen gedanklich über die Wolken entschweben. In der Fliegerklause besteht die Möglichkeit Hotzenwälder Gastlichkeit zu genießen. Weiter führt nun die Tour zum Hornbergbecken. Auch hier lohnt es sich wieder einen Stopp ein zu legen, und die Blicke über  den Schwarzwald, die Vogesen, die Schweizer Alpenkette, sowie in die umliegenden Regionen schweifen zu lassen. Auf der Route bis zur Schlagsäge begleitet Sie eine abwechslungsreiche Naturlandschaft mit artenreichen Wässerwiesen und dunklem Wald. Der Abstecher zum Energiemuseum in Hottingen ist sehr lohnenswert. Auch wochentags ist durch die großen Fenster, auf Schautafeln und Ausstellungsstücken im Außenbereich, wie z. B. ein Wasserrad in Betrieb, ein Turbinenlaufrad, u.v.m, viel Interessantes zu entdecken. Das Museum hat die „Energiegewinnung durch Wasserkraft“ zum Thema. Aber Sie können an diesem idyllischen Ort auch einfach die Seele baumeln lassen. Wieder zurück in Rickenbach können Sie sich bei verschiedenen Gastronomiebetrieben mit einem zünftigen Vesper für eine neue Tour stärken.  

Autorentipp

Rucksackverpfelgung ist empfohlen. Einkehrmöglichkeit besteht am Segelflugplatz in Hütten-Rüttehof und in Rickenbach.

Wegbeschreibung

Start ist beim Busbahnhof unterhalb der Kirche in Rickenbach und führt auf der Radwege-Beschilderung Nr. 14 nach Bergalingen. Weiter in Richtung Hütten - Rüttehof - Atdorf erreichen Sie das Hornbergbecken. Dort verlassen Sie die Nr. 14 und folgen den Verkehrsschildern nach Niedergebisbach bis zur Abzweigung Hogschür/Rickenbach. Dort treffen Sie wieder auf die Radwege-Beschilderung Nr. 14 und biegen rechts ab nach Rickenbach . Bei der Schlagsäge halten Sie sich links und biegen nach Hottingen ab. Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Energiemuseum. In Hottingen folgen Sie wieder der Beschilderung Nr. 14 nach Rickenbach bis zum Ausgangspunkt am Busbahnhof Rickenbach.

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung ist empfohlen. Ein verkehrssicheres Fahrrad ist Bedingung.

Sicherheitshinweise

Bei Straßenüberquerungen bitte auf den Verkehr achten.

Planung und Anreise

Startpunkt

Busbahnhof Rickenbach

Aus Richtung Frankfurt A5, bis Dreieck Lörrach, Richtung Lörrach auf die A 98 wechseln, Ausfahrt Lörrach, Schopfheim, Richtung Wehr - Hotzenwald, auf der L 155 Richtung Bergalingen nach Rickenbach.

Aus Richtung Stuttgart A81, Ausfahrt Geisingen, Blumberg, Waldshut, Bad Säckingen, Hotzenwald, auf der L 152 oder K 6587 nach Rickenbach

Endpunkt

Busbahnhof Rickenbach