Radtour • Rundtour

Waldshut-Tiengen: An Aare und Hochrhein

Mittel

3:15 h
37.98 km
245 m
245 m

Eine Stadt - zwei Flüsse. An Waldshut fließt nicht nur der Rhein vorbei, sondern hier mündet auch die Aare in den Rhein. Diese Radtour verbindet die schönsten Promenaden entlang der wichtigsten Gewässer.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Ferienwelt Südschwarzwald

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
3:15 h
Distanz
37.98 km
Aufstieg
245 m
Abstieg
245 m
Höchster Punkt
495 hm
Tiefster Punkt
300 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich / Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt / Besondere Tierarten

Wegebeschaffenheit

31 % Naturnah
44 % Asphalt
23 % Feinschotter
0 % Sonstiges

Beschreibung

Mit dem Rad lässt es sich gemütlich am Rhein und an der Aare entlang fahren. Unterwegs begegnet man einigen Naturschauplätzen. Highlights sind zum Beispiel die Kiesenbacher Felsen und das Aubecken mit Vogelschutzgebiet bei Albbruck. Auf dem weiteren Weg findet man viele Bauwerke, die einen kurzen Stop wert sind.

Autorentipp

Im Verenamünster in Bad Zurzach findet man eine Gruft. Die Krypta der heiligen Verena gilt als mystischer Ort am Oberrhein.

Wegbeschreibung

Nach dem Start am Freibad in Waldshut führt der Weg immer ebenerdig entlang der wunderschönen Rheinpromenade (bitte auf die Spaziergänger achten). Bei der Anlegestelle unterhalb von Waldshut besteht die Möglichkeit einer Abkürzung per Überfahrt mit der Fähre nach Full in die Schweiz (nicht jeden Tag, auch zur Rückfahrt möglich). Hier gibt es auch die Möglichkeit, einen Abstecher in die sehenswerte Altstadt von Waldshut zu unternehmen. Besonders die Kaiserstraße mit ihren Herrschaftshäusern und Toren lädt zum Entdecken ein. Am gemächlich dahin fließenden Rhein geht es weiter bis auf Höhe von Dogern der Rhein und damit die Grenze zur Schweiz überquert wird. Nun führt der Weg auf der südlichen Seite des Rheins zurück und gibt immer wieder ganz neue Perspektiven auf Waldshut, das über dem Rhein zu thronen scheint, frei. Beim Bahnhof Felsenau trifft der Weg auf die Aare, die hier auch in den Rhein mündet. Weiter geht es zum Klingnauer Stausee, ein Refugium für Tier- und vor allen Dingen Vogel-Freunde, findet sich hier doch eine breite Anzahl an teilweise sehr seltenen Arten, wie zum Beispiel der Eisvogel. Die Aare wird überquert und der "beschwerlichste" Teil des Weges steht an. Es geht über den Achenberg in Richtung Bad Zurzach, immer wieder gibt die Landschaft Panoramablicke auf Aare und Rhein frei. In Bad Zurzach können sich müde Glieder im Thermalbad erholen oder gleich weiter in Richtung Rhein fahren. Über Rietheim und Koblenz geht es zurück zur deutschen Grenze, und nach dem Grenzübergang wieder über die Rheinpromenade zurück zum Ausgangspunkt.

Sicherheitshinweise

Ein Teilstück führt der Weg auf einem kombinierten Rad- und Fußweg entlang. Bitte passen Sie hier besonders auf Fußgänger auf.
Für den Übergang in die Schweiz benötgen Sie ein gültiges Reisedokument.

Planung und Anreise

Startpunkt

Freibad Waldshut

B 34 bis Waldshut, Stadtteil Schmittenau

Endpunkt

Freibad Waldshut

Einkehrmöglichkeiten